Herzlich Willkommen

 

Grias Euch beinand,

ihr merkts bestimmt, dass mei Schreibstil ned ganz so der Hochsprache entspricht. Oder ihr habts es gsehn und glaubts de depparten Bayern könnens ned besser? Naa, des is scho Absicht. Ich arbeite als technische Redakteurin und so kann ich wenigstens in der Freizeit meinen Dialekt pflegen. Aber des passt scho, oder?

Des wird also mein aller aller erster Blogeintrag. Ich bin a bissal nervös und aufgeregt, schließlich verewige ich grad mein Geschreibsel in den unvergesslichen Tiefen des World-Wide-Webs. Aber des wird scho werden. Schließlich ist Schreiben und Kreativität mehr oder weniger mein Beruf. Ich arbeite Vollzeit, bin nebenbei Selbstständig als Grafik- und Webdesignerin, mache jeden Samstag eine Fortbildung und dazu kommen noch diverse Hobbys bzw. Vereinstätigkeiten. Eins der Hobbys möchte ich euch hier vorstellen, nämlich meine kreativen Arbeiten, insbesondere beim Nähen, Plotten und meine weiteren kreativen Ergüsse. Die Zeit ist wie immer knapp, aber grade in stressigen Zeiten kann ich so am besten entspannen.

Zum Nähen gekommen bin ich vor ungefähr einem Jahr. Früher hab ich immer mehr gestrickt und gehäkelt, aber irgendwann kommt man selbst bei den schönsten Strickmustern an den kreativen Anschlag. Ja, und so wurde die Idee vom Nähen geboren. Mit Hilfe von vielen vielen Tutorials und noch mehr „Des fuchst mi“ und „Himmiherrschaftzaggramentzefixallelujamilextamarschscheißglumpvarrecktz!“ entstanden die ersten Arbeiten.

Mittlerweile bin ich neben dem Nähen auch noch zum Plotten gekommen. Hier kann ich meinen Beruf und Hobby ideal vereinen. Und weil ich des Jahr so unglaublich brav war, schenkt mir des Christkindl (dt: Weihnachtsmann) dieses Jahr eine Transferpresse. Und weil ich sooooo sakrisch (dt: sehr) brav war, kommt die liebe Presse schon nächste Woche zu mir. Auf diesen Moment fiebere ich momentan so hin und vertreib mir die Zeit mit Fuchsn Dahoam. Nächste Woche hau i dann richtig rein und es können die ersten (hoffentlich) schönen Ergebnisse bewundert werden.

Bis dahin kimma uns vielleicht no a bissal kennen lernen? Also eigentlich ihr mich, weil des is ja grad no a ziemlicher Monolog. Ich bin 27 Jahre jung und seit knapp 2 Jahren mit dem Fuchsn verheiratet. Wir wohnen zam im schönen Niederbayern und samma auch sonst eher heimatverbunden. Wobei heimatverbunden ja heidzudog scho fast a Schimpfwort is, aber so is des ned gmeint: Wir sand halt nicht die klassischen Globetrotter, die jedes Jahr a anderes spektakuläres Urlaubsziel haben, sondern eher so die Gewohnheitstiere.

Ich freu mich scho sehr auf unsere gemeinsame Zeit hier, auf schöne Tutorials und Inspiration. Ich freu mich über jeden von Euch, der still und heimlich mitliest. Natürlich dads mi a sakrisch freun, wenn der Eine oder Andre a kurzes „Hallo“ oder einen netten Kommentar da lässt.

Ich wünsch euch einen schönen 1. Advent

Pfiat eich
Hanna

 

 

Follow my blog with Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.