Nähen mit Kinder – Erfahrungen und Tipps

Grias Eich,

letzten Sonntag gab’s ein besonderes Ereignis im Fuchs’schen Haushalt: Nähen mit meiner 10-jährigen Nichte Antonia <3 Nachdem sowohl die Mama (hin und wieder), als auch die Tante (regelmäßig) nähen, wollte Antonia natürlich auch mal die Nähmaschine rattern lassen. Also haben wir gemeinsam einen Stoff ausgesucht und nach langen Wochen des Wartens konnts endlich losgehen.

 

Kinder-leichts Nähen: Stofftasche
Die erste komplett selbst genähte Tasche kann sich sehen lassen :)
Die erste komplett selbst genähte Tasche kann sich sehen lassen 🙂

Genäht wurde ein Shopper „Wendy“ von Pattydoo, da dieses Schnittmuster erstens einfach zu nähen und zweitens wunderschön is. Ich hab zuhause schon den Stoff vorbereitet und passend zugeschnitten, so dass wir sofort loslegen konnten. Zuerst haben wir die Nähmaschine kennengelernt und ein paar einfache Übungen mit einem Blatt Papier gemacht. Einfache Linien und Wellen nachgefahren und das Nähen der Ecken geübt. Ich habe mich sooo gefreut, weil Antonia sich für das erste Mal wirklich außerordentlich gut angestellt hat.

Anschließend ging’s ans Abstecken, der Einfachheit halber haben wir Wonderclips benutzt. Die Nähte selber waren für Toni dank der Vorübungen relativ einfach, auch das Abnähen der Ecken hat super geklappt. Und heraus kam am Ende eine wunderschöne Wendy, auf die ich tatsächlich a bissal neidisch bin 😉

Und als nähbegeisterte Tante hoff ich natürlich, dass die Tasche nicht das letzte genähte Stück von ihr war 🙂

 

Nähen mit Kinder – meine Tipps
  1. Motivation
    Sucht euch gemeinsam ein schönes Schnittmuster aus, shoppt zusammen einen Stoff und macht euch richtig Lust auf das gemeinsame Nähen
  2. Vorbereitung
    Beim Nähen mit Kinder ist Vorbereitung alles, da die Konzentration schneller nachlässt als bei Erwachsenen. Versucht, so viel wie möglich vorzubereiten, zum Beispiel den Stoffzuschnitt
  3. Erste Übungen
    Fangt am besten mit ein paar einfache Übungen wie Linien, Wellen oder Zickzack-Muster an. Dafür könnt ihr entweder einen Probestoff oder ein einfachen Blatt Papier benutzen
  4. Das richtige Material
    Das Nähen mit Kinder erfordert ein anderes Material als das Nähen von uns Erwachsenen: Nehmt eine Kinderschere (alternativ Fadenschere) mit und steckt am besten mit Wonderclips statt mit Nadeln ab
  5. Geduld und Zeit
    Und zu guter Letzt: Nehmt euch viel Zeit, habt Geduld und legt hin und wieder mal eine Pause ein.

 

Wenn ihr diese Tipps beachtet, habt ihr am Ende so strahlende Kinderaugen wie die meiner Nichte. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen mit Kinder und freue mich auf eure Erfahrungen.

Pfiad Eich
Hanna

Verlinkungen
Creadienstag
Handmade on Tuesday
Dienstagsdinge
TT – Taschen und Täschchen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.