Kosmetiktasche Spotzal wird zu Tasche ♥

Grias Eich,

heute darf ich euch ein Werk zeigen, dass allerdings schon vor ein paar Wochen entstanden ist. Viele von euch erinnern sich bestimmt no an mein erstes Schnittmuster – die Kosmetiktasche „Spotzal“. Als mich meine Arbeitskollegin Steffi um eine Tasche für ihre Tochter bat, kam mir dann sofort die zündende Idee: Aus Spotzal wird eine Tasche ♥

 

Spotzal wird zur Tasche

Tasche für Lisa

Für die Tasche habe ich das Schnittmuster frei nach Laune etwas verändert. Das Oberteil wurde etwas verlängert während das Unterteil relativ gleich geblieben ist. Außerdem habe ich noch zwei Schlafen und D-Ringe miteingenäht, in denen später der Tragegurt mit Karabiner eingehängt wird.

Das Oberteil besteht aus dunkelblauem Fahnentuch, das Unterteil aus grauem Kunstleder. Für den Tragegurt habe ich ebenfalls das graue Kunstleder verwendet. Innen habe ich dunkelblaue Baumwolle mit Sternen verwendet und außerdem noch zwei Innentaschen hinzugefügt, die mit KamSnaps verschlossen werden.

Der Plott ist aus silberner Flexfolie und auf Wunsch ein Stern mit dem Namen „Lisa“. Das Aufpressen hätte ich besser vor dem Nähen machen sollen, da ich wegen des Kunstleders höllisch aufpassen musste. Aber am Ende ist zum Glück alles gut gegangen 🙂

 

Tasche für Lisa

Lisa mit TascheNetterweise hat mir meine Arbeitskollegin ein Tragefoto der Tasche zur Verfügung gestellt. Ich bin wirklich mehr als glücklich, Lisa sieht mit Tasche einfach so hammermäßig cool und lässig aus ♥

Dazu trägt sie auch noch das Shirt vom Probeplotten der Traumfänger, dass ich euch hier schon gezeigt habe.

 

Das wird sicherlich nicht die letzte Tasche gewesen sein ♥

Pfiad Eich
Hanna

 

Verlinkungen:
Creadienstag
Handmade on Tuesday
Dienstagsdinge

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.